Zahlen und Fakten

Polizeiliche Kriminalstatistik Bayern 2016

Landkreis Dachau: +72% bei Einbruchsdelikten!

Am 13.03.2017 wurde die neue Kriminalstatistik vom bayerischen Innenministerium veröffentlicht.

Leider gab es zum wiederholten Male eine enorme Steigerung der registrierten Straftaten um insgesamt 3,3% in Bayern (ohne ausländerrechtliche Verstöße).

Kriminalstatistik

Darunter fallen auch sehr viele Wohnungseinbrüche bzw. Einbruchsversuche: Insgesamt 7.470 Fälle.

Die Täter gehen dabei immer organisierter vor und konnten deshalb den Beutewert um 5.100.000,00 Euro im Jahr 2016 steigern.

Kriminalstatistik

Eines der traurigen Schlusslichter in der Einbruchsstatistik ist der Landkreis Dachau. Hier wurde ein extremer Anstieg an Wohnungseinbruchdiebstahl festgestellt (+72% zu 2015)

Erfreulich zu erwähnen ist die höhere Aufklärungsrate von 18,9%  (+ 3 Prozentpunkte zu 2015) und die positive Entwicklung des Verhältnis von Einbruchsversuch zu Einbruchsvollendung:

Kriminalstatistik

Diese Zahlen sind die letzten Jahre erfreulicherweise  stetig verbessert worden -> Die Eigentümer realisieren immer mehr, wie wichtig es ist, sich selbst um den Schutz des Eigentums zu kümmern.

Ein beachtlicher Teil der Einbrüche konnten durch Sicherungsmaßnahmen wie Überwachungskameras und Alarmanlagen verhindert bzw. aufgeklärt werden.

 

Deshalb rate ich Ihnen noch heute einen Termin zur Planung ihrer Eigenheimsicherung zu vereinbaren.


Weitere Zahlen

 

  • In Bayern stieg die Zahl der Einbruchsversuche in den vergangenen Jahren um 45 Prozent. 
  • Brecheisen und Schraubendreher zählen immer noch zum bevorzugten Einbruchwerkzeug.
  • Haupteinbruchszeit ist zwischen 14:00 - 20:00 Uhr

QUELLE:

BKA (Landeskriminalamt)

Polizeiliche Kriminalstatistik Bayern 2016

Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr